Tägliche Streicheleinheiten fürs Bad

Für die tägliche Pflege Ihrer Keramik empfehlen wir den Gebrauch eines weichen, nicht kratzenden Schwamms bzw. Tuchs. Greifen Sie am besten zu einem milden Reiniger. Er wirkt z.B. gegen Kalk, Wasserränder, Fett und Seifenreste und ist zudem biologisch abbaubar. Vorsicht vor hoch fluorhaltigen Substanzen wie z.B. Zahncremes: Bei längerer Einwirkzeit können sich Flecken bilden. Deswegen entfernen Sie Rückstände sofort! Für stärkere Verunreinigungen empfehlen wir Ihnen flüssige oder cremige, nicht scheuernde Badreiniger oder milde Allzweckreiniger.

Glänzende Aussichten

Für die regelmäßige Reinigung von Fliesen eignen sich haushaltsübliche Reinigungs- und Pflegemittel. Schon ein Teelöffel Schmierseife pro Wassereimer genügt, um die Fliesen wieder sauber zu bekommen. Verwenden Sie keinesfalls kratzende Scheuermittel, denn sie könnten die Glasur dauerhaft beschädigen. In die Oberflächen unglasierter Steinzeugfliesen können leider Schmutz und intensive Farbstoffe eindringen und Flecken verursachen. Eine Behandlung der Oberflächen mit einem Imprägniermittel kann dem vorbeugen und die Reinigung erleichtern.

Strahlende Armaturen

Bei der Pflege der Armaturen und Brausen sollten nur die Reinigungsmittel eingesetzt werden, die für diesen Anwendungsbereich ausdrücklich vorgesehen sind. Benutzen Sie keine Reiniger, die Salzsäure, Ameisensäure oder Essigsäure enthalten, da diese zu erheblichen Schäden führen können. Sprühen Sie die Reinigungslösung keinesfalls auf die Armaturen, sondern auf das Reinigungstextil, da die Sprühnebel in Öffnungen und Spalten der Armaturen eindringen und Schäden verursachen können. Verbliebene Pflegemittel werden nach der Reinigung mit klarem Wasser entfernt.

Gerne empfehlen wir Ihnen die optimalen Pflegemittel.

So ist für ein langes und vor allem schönes Badezimmerleben gesorgt!